Die Demenz Fachtage in Oberbayern

Der Hintergrund

Viele Therapeuten wünschen sich mehr Sicherheit, Kompetenz und Hintergrundwissen für den Befund und die Behandlung neurologisch geschädigter Patienten. Die Ausbildung zum Fachtherapeuten Neurorehabilitation ist praxisnah und vielfältig gestaltet, damit Therapeuten aus dem ambulanten wie auch stationären Bereich, mit Voraussetzungen für eine sinnvolle und Erfolg versprechende Behandlung, aber auch mit entsprechendem aktuellen Hintergrundwissen um neurowissenschaftliche, funktionelle und neurophysiologische Aspekte, ausgerüstet sind.

Die Inhalte

Jede Einzelfortbildung besitzt einen Themenschwerpunkt, in welchem verschiedenste anerkannte Behandlungskonzepte ebenso Anwendung finden wie neue evidenzbasierende Assessment - und Therapieverfahren. Diese werden vorgestellt, erörtert sowie mit Patientenbeispielen unterlegt und durch erfolgte Studien nachgewiesen. Die Inhalte der Fortbildungen basieren auf dem neuesten Stand der Neurowissenschaften. Alle Seminare beinhalten fundierte theoretische Ausführungen, praktische Übungen in Vorführung, Selbsterfahrung, Workshops, Patientenvideos und Beispiele ebenso, wie Möglichkeiten für Eigentrainingsprogramme. Der Teilnehmer erhält ein umfassend angelegtes Skript, so dass die spätere Aufarbeitung der Inhalte jederzeit nachvollziehbar und eindeutig ist. Hinweise auf adäquate Fachliteratur und professionelle Links für Internetrecherchen sind in den Ausführungen enthalten. Große Wichtigkeit wird der Ideenfindung und der Anregung für gezielte Behandlungsdurchführungen, aber auch validen, reliablen und praktikablen Assessmentverfahren nach der ICF beigemessen. Außerdem werden neuartige, sehr gut anwendbare Therapie- und Lagerungssysteme vorgestellt und praktisch vermittelt.

Der Ablauf

Die Ausbildung zum Fachtherapeuten Neurorehabilitation gliedert sich in 7 Module. Die Module können in beliebiger Reihenfolge gebucht werden. Nach jedem Modul erhält der Teilnehmer bestimmte Lernaufgaben. Nach dem Besuchen des jeweils nachfolgenden Moduls, muss der Teilnehmer schriftlich 6 Fragen beantworten. Der Einstieg in die Ausbildung ist auch noch möglich, wenn bereits ein bis zwei Module besucht wurden. Diese dürfen max. 2 Jahre zurückliegen. Die Prüfungen müssen entsprechend nachgeholt werden.

Die Module

Modul 1. Die Rehabilitation der oberen Extremität bei Hemiplegie
Modul 2. Training der Feinmotorik bei neurologischen Schädigungen
Modul 3. Neglectphänomene / Pushersyndrom
Modul 4. Constraint – induced – Movement Therapy
Modul 5. Update Neuroreha. – Neues in der Therapie bei Armparese nach Schlaganfall
Modul 6. Diagnostik, Befund und Behandlung von Schluckstörungen und Fazialisparesen
Modul 7. Praxisworkshop zur Therapie neurologisch geschädigter Patienten

Kosten und Anmeldung

Bei Buchung der gesamten Ausbildung (23 Fobitage) erhalten Sie 10% Rabatt und zahlen nur 2500 Euro. (incl. 350 Euro Verpflegung) Den Fachtherapeuten Neurorehabilitation ® können Sie hier buchen

Dozent

Studium Master of science, Neurorehabilitation (Department Neurowissenschaften der Donau - Universität Krems) Lehrtherapeut Neurologie / Orthopädie(Behandlungsverfahren), Lehrtherapeut Dysphagie, Lehrbeauftragter des Deutschen Wellnessbundes (DWB), Instructor für zertifizierte Wellnesstherapie (DWB), Bobath – Therapeut, Dysphagietherapeut, F.O.T.T.- Therapeut, Funktionelle Dysphagietherapie, PNF- Therapeut, FBL (Klein – Vogelbach), Affolter / Sonderegger, Rückenschullehrer ZVK, COPM, Gedächtnistraining (Stengel) Brain – Gym 1 und 2, Kinesiologie, diverse problemorientierte Fortbildungen (Ataxiekurs, Castillo Morales, Wahrnehmung, Schulter – Hand, Rumpf u.v.m.)

publikationen

Das 32-seitige Übungsprogramm ermöglicht vor allem Patienten mit schwerer Armparese ein auf die jeweiligen motorischen Defizite abgestimmtes Eigentraining. In den langjährig klinisch erprobten Übungen finden sich Trainingseinheiten unter Beteiligung aller Gelenke der oberen Extremität ebenso wie ziel- und alltagsorientierte Elemente. Der Patient lernt mit diesem speziellen Übungsprogramm, seine betroffene Extremität verantwortungsvoll und gezielt einzusetzen.

ICF Box

Die ICF Assessment - und Therapiebox bietet durch ihre intelligente Mobilitätslösung vielfältigste Einsatzmöglichkeiten vom ambulanten Hausbesuch über die Arbeit in der Therapie­praxis bis hin zum stationären Einsatz. Der eigens entwickelte Klapptrolli mit Haltebügel und komfortable Scooter-Rollen er­möglicht einen sicheren, reibungslosen Transport sowie optimales Handling. Selbstverständlich ist die ICF Assessment - und Therapiebox auch tragbar und dazu mit einem Transportgriff versehen.